31.07.2015

Fine-Trade, der "Service"partner von simyo

Wer über simyo ein Handy kauft, der wird weitergeleitet zu einer Firma fine-trade GmbH, die eine "c/o" Adresse bei einer Münchner Privatbank mit nobler Adresse, aber eine österreichische Postadresse in Götzis hat. Aber eine deutsche Umsatzsteuer-ID. 

Mit dieser Firma fine-trade muß man sich auch herumschlagen, wenn es um Gewährleistung der dort gekauften Dinge geht (die Sachen sendet man aber weder nach München noch nach Götzis sondern nach Hamburg). Schullijung, "herumschlagen" ist vielleicht das falsche Wort, denn das wäre bei dieser Firma sehr schwierig: man kriegt sie einfach nicht zu fassen ... diese Firma sendet gerne ausweichende Textbausteine statt Fragen zu beantworten (und natürlich auch statt das Gerät einfach nur repariert zurückzuschicken ...).

Der letzte Textbaustein allerdings war in seiner erschreckenden Komik bezeichnend, denn da steht: 

Wir bitten noch um ein wenig Geduld.

4 Wochen für eine Reparatur reichen selbst bei mir zur Erzeugung von Ungeduld. Haben die das Gerät etwa nach China geschickt? 
Und es geht weiter mit

Wir sind bemüht Ihnen das Gerät so schnell wie möglich wieder zurück zu senden.
(Hervorhebung von mir, grammatische Unzulänglichkeiten wie im Original) 
 
Ach, man ist dort immerhin bemüht ... das ist bekanntlich so ziemlich das schlechteste Arbeitszeugnis, das man bekommen kann. Und das stellen die sich auch noch selber aus! 
Das muß man so hinnehmen, sie werdens wohl am besten wissen. 


Ich kann aufgrund meiner Erfahrungen mit dieser Firma sagen: 
Diese Selbstkritik stimmt mit meinem Eindruck aber sowas von überein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen