31.03.2016

Das gesunde Volksempfinden ist beim SpOn angekommen

Und es hat dem SpOn etwas mitgebracht, folgenden Beitrag nämlich: 
http://www.spiegel.de/politik/ausland/den-haag-vojislav-seselj-warum-die-anklage-versagt-hat-a-1084849.html 

Der Autor, Jan Puhl, Redakteur im Auslandsressort des SPIEGEL, hat wohl noch nichts von dem rechtsstaatlichen Grundsatz "in dubio pro reo" gehört, der sicherlich auch in der Idee der internationalen Gerechtigkeit enthalten ist.

Der einzige, der die Idee der internationalen Gerechtigkeit zerstört, ist der Autor des Artikels. Der wäre heute besser gar nicht aus dem Bett aufgestanden. Zum Glück sagen ihm das die Kommentatoren recht deutlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen