25.07.2016

Wartezimmerclown

Heute wieder beim Facharzt, hat wie bei diesem Arzt üblich ein wenig länger gedauert, aber genau dafür nimmt man sich was zum Lesen mit.
War aber nicht wirklich nötig, denn:

Ein etwas heruntergekommener älterer Mann kommt an die Rezeption, war offenbar bekannt: "Nein, Herr ..., wir können Sie jetzt nicht drannehmen, das Wartezimmer ist voll mit Patienten auf Termin, da müssen Sie ein wenig warten" - sehr freundlich, aber resolut, geradezu routinert, der Herr war wohl bekannt.

Der Mann setzt sich also ins Wartezimmer, nimmt sich einen Plastikbecher, schenkt Wasser ein, trinkt, wirft den Becher weg, . schaut die ganze Zeit Richtung Rezeption. 
Nach einigen Minuten geht er wieder zur Rezeption, ähnlicher Dialog wie oben. 

Das alles, inklusive Wasserholen und Becherwegwerfen wiederholt sich weitere 2 Mal.

Bei der letzten Runde geht der Dialog allerdings mit den Worten "Gut, dann gehe ich jetzt zum Zahnarzt" zu Ende, der Herr geht zur Tür, Abgang und Tür zu.

Vorhang zu und alle Fragen offen, unter anderem diese:

Ist es denkbar, daß in diesem Lande Ärzte tatsächlich Menschen beschäftigen, um durch kurze Momente der Komik ein wenig Bewegung in triste Wartezimmeratmosphären  zu bringen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen