10.08.2016

Unfassbar Landesgartenschau Öhringen

So eine Landesgartenschau lebt doch nicht nur von der bepflanzten Landschaft. 

Nein, Sie lebt vor allem davon, daß auf fast jedem Baumstamm, auf jeder Bank, auf jeder angebrachten Tafel, auf jedem Häuschen 
und an Orten, die man sich nicht vorstellen mag ein großes Sponsorenlogo angebracht ist 

 daß die lokalen Vereine und Gruppierungen sich dort präsentieren und ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Attraktionen präsentieren. 
Genau das ist es doch, was die lokalen Besucher immer wieder zur Gartenschau treibt: Die Möglichkeit, Bekannte bei der Ausübung ihres Hobbys zu sehen. Da wird Akkordeon gespielt, getanzt, gesungen, alte Feuerwehrautos werden gezeigt und jeder, der damit zu tun hat, bringt ein paar Leute mit ... die natürlich fleißig Ihren Obolus entrichten und die Gartenschau wenigstens zu einem wirtschaftlichen Erfolg werden lassen.

Mir wurde jetzt zugetragen, daß es die Veranstalter der LAGA2016 in Öhringen tatsächlich fertiggebracht haben, für die Begleitpersonen 4jähriger Kinder sowie die etwas älteren darstellenden Kinder, die etwas aufführen wollten, Eintritt zu verlangen. 

Geht's eigentlich noch? 

(Um das Thema Sponsoren kommt man heute nirgends mehr rum. Aber auf der LAGA2016 in Öhringen ist die Sponsorenpräsenz schon mehr als penetrant - man sieht ja die Gartenschau vor lauter Sponsoren nicht - grauenhaft!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen