28.01.2017

Warum denn so plötzlich?

Seit dem Beschluß des Kreistags vom Montag geht es in der lokalen Zeitung plötzlich so richtig ab. War die Berichterstattung vorher doch recht unterkühlt, schreiben sich die Redakteure plötzlich die Finger wund. Selbst der Chef persönlich nimmt die Feder in die Hand und schreibt gar  wundersame Allegorien von Hochzeiten und Scheidungen



Man bekommt geradezu den Eindruck, daß manch ein Journalist die klare Entscheidung ganz persönlich nimmt - ja, als wenn für manch einen eine so schön zusammengezimmerte Welt zusammengebrochen wäre. Warum nur? 

(Alle Stimme-Beiträge leider nur im Premium-Service lesbar) 

Aber was ist denn eigentlich passiert? 
Es wurde doch nur eine schon längst notwendige Entscheidung getroffen: Die Trennung des Hohenloher Krankenhauses vom übermächtigen "Partner" in Heilbronn. Eine Konstruktion, die noch nie wirklich auf Augenhöhe war und die jetzt, wo man in Heilbronn offenbar nach weit Höherem strebt, für alle ersichtlich nicht mehr paßt. Selbst für Heilbronn paßt die Konstruktion nicht, wie man dem "Eckpunktepapier" entnehmen kann. Also ist es doch für beide Seiten nur richtig, wenn man diese Konstruktion daher auflöst.

Es ist also gar nichts passiert, oder? 


Natürlich ist was passiert: Den Heilbronner SLK-Kliniken, denen bisher die "schwierigen" (und teuren!) Fälle aus dem westlichen Einzugsbereich (Den Umkreis von Künzelsau hatte man offenbar schon derart abgeschrieben, daß man diesen Bereich gar nicht mehr mit medizinischer Leistung abdecken wollte!) des Hohenloher Krankenhauses quasi sicher waren und deren Strategie ganz offensichtlich nur darauf aus war, diese Situation noch zu verfestigen, wird plötzlich und unerwartet (man hatte ja alles so schön vorbereitet, bis diese undankbaren Bürger in Künzelsau ... ) ein neuer Konkurrent vor die Nase gesetzt, der (zumindest die bisher gehandelten Namen legen das nahe) durchaus kompetent in der Lage sein könnte, diese (und nicht nur diese) "schwierigen" Fälle selber zu übernehmen. 
Und das, wo man gerade eine neues Riesenkrankenhaus in Heilbronn in Betrieb genommen hat, das bezahlt werden muß. 

Vielleicht ist ja, dank Ockhams Rasiermesser,  im Endeffekt alles ganz einfach erklärt:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen