16.02.2016

Die AfD meint: Selberrammeln erspart Einwanderung!

Wie konnte man nur annehmen, daß die AfD zur Vernunft gekommen sei? 
Wie eine investigative Nachfrage an die AfD 
Sehr geehrte Damen und Herren,

warum ist die AfD plötzlich für den Familiennachzug von Flüchtlingen?
Plötzlich hängen hier überall AfD-Plakate mit "Kinder willkommen".

Was soll dieser Stimmungswandel?
Nur weil die Regierung das jetzt im Asylpakt unterbunden hat, muß die AfD dafür sein? Weils gegen die Regierung ist? oder wie?

Für eine schnelle Info wäre ich dankbar, da ich bald Briefwählen will.
ergab, kann es sich bei der Annahme, die AfD sei zur Vernunft gekommen, nur um eine böswillige Fehlinterpretation handeln! 
 
Denn die Antwort eines Präsidiumsmitglieds der Baden-Württembergischen  AfD lautet: 
Vielen Dank für Ihre Anfrage, die mich jedoch etwas irritiert, wie ich zugeben muss. 
Die Aussage "Kinder willkommen" gehört zu unserem Familienplakat, weshalb dann auch noch zu lesen ist:
"Ja - zur Familie". 
Damit meinen wir natürlich unsere eigene Bevölkerung und nicht die Flüchtlinge. 
Genau: Andere sagten dazu "Deutschland den Deutschen", aber so klingts gleich viel unbelasteter. Gemeint ist wohl dasselbe.

Wir können den demographischen Niedergang nur stoppen, wenn bei uns wieder mehr Kinder geboren werden. Nur dann können wir vollständig auf Einwanderung verzichten.  
Diese wohlgesetzte Wortwahl, die keine Volksverhetzung iSdG darstellt ... Flüchtlingselend mit "Einwanderung", auf die man gerne "verzichten" kann, gleichzusetzen ... das ist schon dreist. 

Und die Floskel "demographischer Niedergang" darf  man sich auch gerne mal auf der Zunge zergehen lassen.

Mich hat die Antwort jedenfalls verwirrt und ich hab nochmal weiter nachgefragt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen