19.02.2016

Wenn die AfD-Funktionärin ins Plaudern kommt ...

Mein mail-Wechsel mit der AfD-Funktionärin treibt seltsame Blüten!
Ich konnte das Geschriebene natürlich nicht so einfach verstehen und habe deshalb nachgefragt, warum sie die Worte "Flüchtlinge" und "Einwanderer" verquirlt, das sei ja -so hab ich das geschrieben- doch wohl nicht ganz dasselbe. 


Gut, das konnte sie mir jetzt wirklich nicht so ganz genau auseinanderklamüsern, aber dann legt sie noch Wert darauf,  daß sie ja auch Ausländer beschäftigt, zB als rumänische Helferin! Von einer AfD-Funktionärin hätte ich ein solches volksschädigendes Verhalten nicht erwartet, vor allem dann nicht, wenn man doch sowieso das gebrochene Deutsch nicht mehr ertragen kann und man ständig alles nachkontrollieren muss, allein aufgrund der schlechten Deutschkenntnisse. Diesen Tort müßte sie sich doch wirklich nicht antun, wo doch so viele deutschsprachige Deutsche arbeitslos sind.

Aber ... ganz ehrlich ... so genau wollte ich das gar nicht wissen, aber gut, wenn sie mir das alles erzählen will ... ist ja ihre Sache ...

Da wollte mir die freundliche Frau also einen Gefallen tun und mir nur eine kleine Frage beantworten, und was passiert?

Kommen da mehr und mehr Fragen auf, die ich jetzt stellen muß. Himmel hilf, das kann ja endlos werden! 

Warum nur muß ich bei dieser AfD mit ihren führenden Allmachtsphantasten die ganze Zeit an 


denken?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen