27.11.2017

Das Land wird abgehängt

sagt die Schwäbische Zeitung - und sie ist nicht der Meinung, daß das eine gute Sache ist. Und sie berichtet


Landauf, landab? 


Nein! Ein unbeugsamer Landrat in einem kleinen hohenlohischen Städtchen hört nicht auf, derartigen Kämpfern für elementare Lebensqualität und Entwicklung Widerstand zu leisten! 


So sieht es heute noch aus: 


Uns geht es also gut - und bei uns müßte nicht einmal Infrastruktur geschaffen werden - sie ist nämlich schon da! 

Aber bald wird nach dem Willen des Landrats die Stadt Künzelsau in dieser Statistik  


ein gutes Stück nach oben rücken.

Aber da ja nicht nur in Hohenlohe sondern offenbar "landauf, landab" immer mehr Menschen begreifen, daß Infrastruktur ein wichtiges Argument für die Wohnsitzwahl von Menschen und damit de facto die einzige Grundlage für die Wirtschaftskraft von Kreisen und Gemeinden ist, wird auch unser Landrat irgendwann einmal feststellen, daß er mit seiner "Politik" die steuerzahlenden Mitmenschen und letzendlich auch Firmen anderen Landkreisen mit besserer Infrastruktur geradezu in die Fänge getrieben hat - aber bis dahin wird es für Viele bereits zu spät sein.  
 
Alle Bildzitate sind aus dem Beitrag http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Das-Land-wird-abgehaengt-_arid,10771713.html der Schwäbischen Zeitung, von dem sich die Hohenloher Zeitung übrigens eine Scheibe abschneiden kann, entnommen.